Schlagwort: Hilfswerk

HILFSWERK – falsche Einsatzplanung bricht Menschenwürde

Bruch der Menschenwürde

Frau M. (Name red. geändert) ist eine Angehörige einer Patientin, die vom HILFSWERK im Bereich der mobilen Hauskrankenpflege betreut wird. Die Hände der Frau, die selbst schon vor einigen Jahren ihren 70. Geburtstag gefeiert hat, sind gezeichnet von einem arbeitsreichen Leben und zusätzlich durch eigene Krankheit geprägt. Sie weiß, daß sie selbst mehr auf ihre…

DER GLÖCKEL publiziert Stellungnahme an das Gericht wegen Klage vom HILFSWERK

HILFSWERK ÖSTERREICH

Pressemitteilung Das Nachrichtenmagazin DER GLÖCKEL reagiert auf die 2. (!) Klage vom HILFSWERK wegen der Exklusivserie „Pflegenotstand aus der Sicht des Pflegepersonals“ und überführt den Kläger selbst der Falschangaben gegenüber dem Gericht und bringt zusätzlich Strafanzeige wegen falscher Beweisaussage gegen einen leitenden Mitarbeiter vom NÖ HILFSWERK ein …

Äußerung von DER GLÖCKEL zum 1. Antrag auf einstweilige Verfügung vom NÖ HILFSWERK

Die "Eidesstattliche Erklärung" des leitenden Mitarbeiters vom NÖ HILFSWERK

Das Nachrichtenmagazin DER GLÖCKEL hat zur Folgereportage „Ein überarbeitetes Zeitprotokoll und verlorene Urlaubstage beim NÖ HILFSWERK„, der die Reportage „Die geraubten Perspektiven nach einem arbeitserfüllten Leben“ im Zuge der Exklusivserie „Pflegenotstand aus der Sicht des Pflegepersonals“ – „Serie zu den Arbeitsbedingungen beim HILFSWERK in Österreich“ vorausging, vom NÖ HILFSWERK, vertreten durch CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte…

GLÖCKEL richtet wegen HILFSWERK offenen Brief an Präsidium der ARBEITERKAMMER

Pressemitteilung Wegen offensichtlich rechtswidriger Enlohnungen beim HILFSWERK teilt eine vertrauliche Quelle aus der ARBEITERKAMMER mit, daß es aus Angst vor umfassenden Medienberichten und der politischen Brisanz der Thematik nur zu einem juristischen Feststellungsverfahren kommt, wenn das Präsidium der ARBEITERKAMMER einen entsprechenden Beschluß faßt. DER GLÖCKEL richtet darauf einen „Offenen Brief“ an das Präsidium der ARBEITERKAMMER…

Offener Brief an das Präsidium der NÖ ARBEITERKAMMER von W. E. Glöckel

Sehr geehrte Mitglieder des Präsidiums der Arbeiterkammer Niederösterreichs! Ich wende mich mit dieser ungewöhnlichen Vorgangsweise an Sie, weil der sachliche Inhalt diese Maßnahme als erforderlich erscheinen läßt. Im Zuge von Recherchen zum HILFSWERK wurden Feststellungen gemacht, daß deren DienstnehmerInnen unter Heranziehung von sogenannten „Auslastungsqoten“ nicht die Entlohnung erhalten, die deren tatsächlicher Arbeitszeit entsprechen. Laut Aussagen…